Auflösungsvertrag wie schnell möglich

Die meisten gewerblichen Unternehmen werden zu allgemeinen Geschäftsbedingungen arbeiten, die eine Kündigungsbestimmung enthalten. Unsere Erfahrung legt jedoch nahe, dass einige Handelsorganisationen bei der Analyse des kommerziellen Nutzens des Vertrags die einschlägigen Bestimmungen über die Kündigung nicht ausreichend berücksichtigen. Was wie ein gutes kommerzielles Geschäft aussehen mag, kann alles werden, aber wenn sich die Umstände ändern, gibt es keinen sicheren Weg, um die Beziehung zu beenden. Sind die Parteien eingesperrt oder kann etwas getan werden, um sie von ihren Verpflichtungen zu befreien? … es ein Ereignis (ohne Verzug einer der Parteien und für die der Vertrag keine ausreichende Bestimmung vorsieht) ersetzt, das die Art (nicht nur die Kosten oder die Beschwerung) der ausstehenden vertraglichen Rechte und/oder Verpflichtungen von dem, was die Parteien zum Zeitpunkt ihrer Ausführung vernünftigerweise hätten in Betracht ziehen können, so erheblich verändert, dass es ungerecht wäre, sie unter den neuen Umständen im wörtlichen Sinne ihrer Bestimmung zu halten. Zu Beginn einer neuen Geschäftsbeziehung werden viele Fragen von den Parteien behandelt, von denen einige von unmittelbarer Dringlichkeit sind. Was nicht oft in Betracht gezogen wird, oder wenn es in Betracht gezogen wird, kann nur kurz betrachtet werden, wie und wann diese neue Beziehung beendet werden kann. Das ist verständlich. Kein Unternehmen möchte eine neue Beziehung beginnen, vorausgesetzt, es wird scheitern.

Die Realität ist jedoch, dass vertragliche Beziehungen sauer werden. Dies wird als “im Wesentlichen der gesamte Nutzen” Test bekannt. Ablehnungsverletzung wird oft als Verletzung ausgedrückt, die “an die Wurzel des Vertrages” geht. Es lohnt sich auch, alle Klauseln (wie Vertraulichkeit oder restriktive Vereinbarungen) zu berücksichtigen, die angegeben werden, um die vertragliche Kündigung zu überleben. Selbst wenn eine Partei in der Lage ist, den Vertrag mit den vertraglichen Bestimmungen erfolgreich zu kündigen, kann sie sich anhaltenden Beschränkungen unterwerfen, die ihren geschäftsgeschäftlichen Betrieb behindern. Wenn sie nach dem Common Law kündigen kann, kann sie sich von allen laufenden Verpflichtungen, die selbst von erheblichem wirtschaftlichen Nutzen sein können, als entkleidet behandeln. Es gibt vier Möglichkeiten, Verträge zu kündigen oder zu kündigen (es gibt einen Unterschied): Die Beendigung eines Vertrags bedeutet, den Vertrag rechtlich zu beenden, bevor beide Parteien ihren Verpflichtungen aus den Vertragsbedingungen nachgekommen sind. Es gibt eine Vielzahl von Gründen, warum eine Partei einen Vertrag kündigen kann. Wann und wie der Vertrag gekündigt wird, wird sich darüber entscheiden, ob eine der Parteien für die Verletzung des Vertrages vor seiner Kündigung haftbar ist. Ein Verstoß gegen die Bedingung, eine Verweigerung der Durchführung (Verzicht) oder ein hinreichend schwerer Verstoß gegen eine Zwischenfrist können zur Vertragsauflösung führen. Dies hängt von der Art der einzelnen Verstöße ab – Sie sollten sich an einen Vertragsanwalt wenden, um Ihre Rechte und Pflichten zu bestimmen.

In dem Szenario, in dem eine Partei gegen den Vertrag verstößt, kann die andere Partei beschließen, den Vertrag nicht durchzusetzen und die vertragsverletzende Partei auf konditionelle Grundlage freizulassen.